Fischereimuseum Zug

 Unter Altstadt 14a, CH-6301 Zug, www.fischereimuseumzug.ch

 

Der Fischereiverein – Die Vereinsgeschichte Nach

1850 wurde man sich in ganz Europa der zunehmenden Wasserverschmutzung und der damit verbundenen Abnahme des Fischbestandes bewusst. Aus dieser Sorge heraus wurde 1875 ein Bundesgesetz zum Gewässerschutz verabschiedet. Die Fischbestände gingen jedoch in einigen Gebieten weiterhin zurück, da die Bestimmungen in einzelnen Kantonen nicht durchgesetzt werden konnten. Auch verhinderten die zunehmenden Wasserkraftwerke eine Wanderung der Fische zu ihren Laichplätzen. Wo der Bestand nicht durch diese äusseren Begebenheiten zurückging, wurde er durch Überfischung dezimiert.  Da all dies mehr oder weniger auf den Kanton Zug, seine Gewässer und Fische zutraf, wurde 1888 zum Schutz und Erhalt der Fische die Gründung eines Zuger Fischvereins angeregt. Von sieben Initianten ausgehend, die sich am 4. März 1888 trafen, wurde der Verein von 12 Mitgliedern am 12. März gegründet. Die Vereinsstatuten wurden am 18. März 1888 von 65 Mitgliedern unterzeichnet.  Durch den Betrieb der 1883 gegründeten Fischbrutanlage im ehemaligen Kaufhaus der Zuger Altstadt konnte der Fischbestand in den Zuger Gewässern gefördert werden. Im gleichen Gebäude im ersten Stock wird seit 1892 auch das Fischereimuseum vom Verein geführt. 1899 übernahm der Zuger Fischereiverein die Fischbrutanstalt vom Kanton. Das Problem der Gewässerverunreinigung konnte jedoch wegen Kollisionsgefahr mit den industriellen Interessen bis zum Bau der Kläranlagen Ende der 1950er Jahre nicht gelöst werden. Der Zuger Fischereiverein setzt sich seit Beginn sowohl aus Angel- und Berufsfischern, aus Bach-, Fluss- und Seefischern wie auch aus Nichtfischern und Freunden des Fischereimuseums zusammen. Das Ziel des Fischereivereins ist die Förderung und Ausübung der Fischerei und die Pflege der Kameradschaft unter den Fischerinnen und Fischern, die Hege der Fischbestände, Gewässer-, Natur- und Landschaftsschutz, die Wahrung der Interessen der Angel- und Berufsfischer und der Unterhalt und die Betreuung der Schaubrutanlage und des Fischereimuseums Zug.